Grüne Welle Kommunikation

1 - 5 Mitarbeiter

Highlights:

  • Es gibt eine verbindliche und allgemeingültige Richtlinien für eine umweltgerechte Beschaffung von Büroartikeln.
  • Mitarbeiter werden regelmäßig auf Themen des Umweltschutzes im Büro hingewiesen.
  • Einkauf von EDV-Geräten mit einem geringen Energieverbrauch
  • Duplex-Funktion für beidseitiges Kopieren/Drucken voreingestellt


CO2-Emission zu vermeiden, ist der wichtigste Schritt im Kampf gegen den Klimawandel. Jede Einsparungsmaßnahme bzw. Kompensation von CO2 ist ein Gewinn für unser Klima. Wir wollen nicht Wasser predigen und Wein trinken, deshalb leistet Grüne Welle Kommunikation seinen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Die Agentur versucht, möglichst CO2-neutral zu arbeiten. Im Agenturablauf direkt produziertes CO2 kompensieren wir durch entsprechende Zahlungen. Unser Neutralisierungsvolumen berechnen wir anhand der Standards von ClimateCare.
Gerne setzen wir die Erfahrungen unserer eigenen Nachhaltigkeits-Aktivitäten auch für unsere Kunden um. Denn auch Kommunikationsaktivitäten haben einen CO2-Footprint. Durch geeignete Konzepte für eine nachhaltigere Kommunikation können Umweltbelastungen vermieden oder zumindest verringert werden.
Grüne Welle Kommunikation erfüllt durch sein umweltfreundliches Verhalten offiziell die Voraussetzungen für die Teilnahme im Umweltpakt Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit.





LogoGrüne Welle Kommunikation
Notburgastrasse 3
80639 München
http://www.gruenewellepr.de

Frank Brodmerkel
kontakt@gruenewellepr.de